Pilgerweg | Loccum - Volkenroda | Ein neuer Weg auf alten Spuren

I1_Nebenweg Kloster Mariensee: Kloster Loccum-Steinhude

Rubrik:Nebenweg, Eintagestour
Start:Kloster Loccum
Ziel:Steinhude
Länge:22,82 km
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kartenmaterial:Die Etappen des Pilgerweges Loccum-Volkenroda sind im Wanderführers "Pilgerweg Loccum-Volkenroda" zu finden. Nähere Informationen unter www.loccum-volkenroda.de.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Der Pilgerweg beginnt am Pilgermal „Anfang und Ende“, das am Rande des Verbindungs-weges vom Kloster Loccum zur Evangelischen
Akademie steht. Er geht zuerst – wie auch der Hauptweg – durch den Klosterforst bis zu den Resten der Luccaburg. Hier verlässt der Nebenweg den Hauptweg und führt nach Osten bis Münche-hagen (2 km). Dort folgt man der B441 durch den Ort. Bei der Dino-Park-Beschilderung geht es
geradeaus in die Bergmannstraße und schließlich in die Rehburger Berge.
Am Dino-Park und dem Marienplatz vorbei ist Bad Rehburg nach knapp 4 km erreicht. Nach einem kurzen Stück wiederum an der B441 entlang
geht eine Treppe rechts hinab in den Kurpark und zur Friederike-Kapelle. Der Schlüssel für die Kapelle ist im Heimatmuseum erhältlich. Weiter zieht sich die Strecke in den Wölpinghauser Berg mit dem Wilhelmsturm. Nach 3 km auf dem gemeinsam von Fußgängern und Radfahrern genutzten Weg gelangt man nach Bergkirchen. 200 m hinter Bergkirchen verlässt man die Landstraße und kommt zum Düdinghäuser
Berg. Über Düdinghausen (2 km) und Hagenburg (2,5 km) gelangt man durch den Rhododendron-Park zum Hagenburger Schloss.
Der weitere Weg führt am Hagenburger Kanal entlang erst zum Steinhuder Meer (2,5 km) und schließlich nach Steinhude (2,5 km).

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (6,39 MB)

Urheber: HkD

« zurück zur Übersicht »