Pilgerweg | Loccum - Volkenroda | Ein neuer Weg auf alten Spuren

Etappe 18 Muehlhausen-Volkenroda

Rubrik:Etappen, Eintagestour
Start:Muehlhausen
Ziel:Kloster Volkenroda
Länge:15,02 km
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kartenmaterial:Die Etappen des Pilgerweges Loccum-Volkenroda sind im Wanderführers "Pilgerweg Loccum-Volkenroda" zu finden. Nähere Informationen unter www.loccum-volkenroda.de.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Von der historischen Altstadt im Zentrum Mühlhausens geht es zur katholischen St.-Josef-Kirche, anschließend am Bahnhof links unter der
Bahnunterführung hindurch zum 2 km entfernten Görmar, vorbei an der Martini-Kirche mit ihrem auffälligen gelben Fachwerkturm. Nun folgt der Weg erst 3 km der Unstrut, dann der Notter. Nach 1 km wird eine Bahnlinie überquert. Anschließend geht es hinein in eine romantisch-alte, hügelige Streuobstwiese, wo im Frühjahr Adonisröschen blühen. Von hier führt der Weg nach Kleingrabe, vorbei an der Ruine der St.-Albanus- Kirche. In Kleingrabe, gleich hinter der ehemaligen Bahnlinie, die zu einem Radweg ausgebaut wird, geht 4 km ein alter Klosterweg, der Eselstieg, hinauf zum Kloster Volkenroda.
Nach mehr als 280 km ist nun das Ziel des Pilgerweges erreicht. Hier in Volkenroda brachen 1163 einst Mönche auf, um Loccum zu gründen. Ein
wenig hinter dem Kloster, die Straße entlang Richtung Obermehler, vorbei an der „1000-jährigen Eiche“, findet sich das Gegenstück des aus
Loccum bekannten Pilgerdenkmals „Anfang und Ende“

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (3,60 MB)

Urheber: HkD

« zurück zur Übersicht »